Schweisshundewesen

 

Seit 1961 erfüllt der Bündner Schweisshunde-Club (BSC) in Graubünden die Aufgabe der Nachsuche auf verletzte Tiere.

 

Schweisshunde und ihre Hundeführer bilden speziell für diese Aufgabe ausgebildete Gespanne. Der ausgezeichnete Geruchssinn eines Schweisshundes ermöglicht es, noch am Tag nach dem Anschuss und bei Regenwetter, verletzte Tiere aufzufinden.

Der BSC unterhält während der Jagdzeit Zentralen in allen Regionen Graubündens, wo der Jäger ein Nachsuchegespann anfordern kann.

 

Um die Gespanne perfekt auf diese Aufgabe vorzubereiten, bietet der BSC eigens darauf abgestimmte Junghundeführerkurse an. So lernt bereits der Welpe, was einen guten Schweisshund ausmacht. Anschliessend werden die Gespanne auf einer Fährte auf Eignung für die Nachsuche geprüft. Dem Hund steht dann noch die Gehorsamsprüfung bevor, bei der er auch seine Schussfestigkeit beweisen muss.

 

Alle Infos zum Schweisshundewesen unserer Bündner Schweisshundegespanne findest Du auf dieser Seite: www.bsc-gr.ch

 

MEHR LESEN

 

 

 

Foto Fabian Riedi